----------------------

Containerkläranlagen

Containerkläranlage

ausgestattet mit der gesamten Technik einer Kleinkläranlage, wird bei Festivals, Volksfesten in unzugänglichen Gebieten und ähnlichen Gegebenheiten eingesetzt, bei denen keine Möglichkeit besteht Fäkalien in die Abwasserkanäle einzuspeisen. Hier können z.B. Sanitärcontainer angeschlossen werden. Das Endprodukt der Containerkläranlage sind gereinigte Abwässer, die in die Umwelt entlassen werden können.

Die Kläranlagen sind komplett vormontierte Systeme zur biologischen Reinigung häuslicher Abwässer. Behandelt werden z. B. alle anfallenden Abwässer in temporären Einrichtungen wie Baustellen oder autarken Arbeitercamps mit sanitären Einrichtungen und Kantinenbetrieb.
Das Grundkonzept ist die betriebsbereite Montage der Kläranlage im Inneren eines ISO-Containers, um einen möglichst schnellen Einsatz vor Ort zu gewährleisten. Die Anschlussgröße und die technische Ausrüstung lassen sich flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Angefangen bei der kleinsten Einheit im 20 Fuß ISO-Container für 30 Einwohnerwerte (EW), bis hin zu mehreren parallel betriebenen Containeranlagen für 1.000 EW, steht eine Vielzahl an unterschiedlichen Anschlussgrößen und Konfigurationen zur Verfügung.
Der Container ermöglicht neben dem einfachen Transport der Anlage an jeden Ort der Welt auch den Schutz der oberirdisch aufgestellten Kläranlage vor äußeren Einflüssen. So haben selbst robusteste Bedingungen auf Großbaustellen keinen Einfluss auf Lebensdauer und Reinigungsleistung der Anlage.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 3942.