----------------------

Flexitankcontainer

FLTC (Flexitank Container)


Ist eine preisgünstige Alternative zum Tankcontainer.
Flüssigkeitslagerungen und Flüssigkeit,Transporte bis zu 24.000 Liter im20ft. Standardcontainer und im 40ft. Lagercontainer
bis zu 50.000 Liter lassen sich mit diesem speziell entwickelten Container Typ
problemlos bewerkstelligen.
Der FLTC (Flexitank Container) ist ein flexibel einsetzbarer Tankcontainer der
Zweiwandig im Lagerbereich ausgestattet ist. Der eigentliche Flüssigkeitsbehälter ist
ein flexibler, geschmeidiger, faltbarer und leicht-gewichtiger Behälter einer neuen Generation,
für die Lagerung und den Transport großer Mengen Flüssigkeiten. Der FLTC
(Flexitank Container) wurde unter erschwerten Bedingungen getestet , insbesondere unter dem Fokus zur Lagerung von
Wassergefährdenden Flüssigkeiten nach WHG§ 19

2 verschiedene Flexitanks:

Es gibt neben dem Flexitank auch sogenannte einmal Flexitanks. Diese sind erheblich günstiger, können aber auch nur einmal sicher benutzt werden.

Also für alle die Ihren Tank öfters benutzen wollen, sollten die professionelle Lösung bevorzugen:

Ich habe ein Video zu dem Einmalfelxi gefunden und finde den Film sollten Sie sich mal anschauen:

Einbau eines Einmalflexitanks:

Der Solide Flexitank für den Dauergebrauch:

Grundsätzlich besteht der Flexitankcontainer aus einen Stahlcontainer und einem flexiblen Tank - der aus X Materialien zusammengewebt ist.

Dazu kommen noch Zusatzeinbauten in den Container wie eine Trennwand, ein Warnsignalgeber und noch vieles mehr...

Sie sind Flüssigkeitsdicht hergestellt und mit Sicherheitsvorkehrungen ausgerüstet, die ein Eindringen der gelagerten Flüssigkeit in Boden oder Gewässer der Umgebung sicher verhindern.

Für den vorgesehenen Einsatzzweck werden Stahlcontainer nach ISO-Norm mit Stahlblechen verschweißt, so dass ein flüssigkeitsdichter Innenraum mit ausreichendem Fassungsvolumen entsteht.
Um Oberflächen und Kanten zu entschärfen, erhält der Auffangraum eine entsprechende Auskleidung.

In den Auffangraum wird ein passender und Medium beständiger Folientank eingelegt. Der Folientank besitzt auf den jeweiligen Einsatzfall abgestimmte Anschlussstutzen innerhalb des Auffangraumes.

Vom Hauptanschluss führt eine Schlauchverbindung zu einer oberhalb des Folientanks befindlichen Anschlusshalterung. Die Anschlusshalterung ist mit einer Absperrarmatur und einer kundenspezifischen Anschlusskupplung ausgerüstet.

Über die Anschlusskupplung kann der Tank befüllt oder entleert werden. Unterhalb der Anschlusskupplung befindet sich eine flüssigkeitsdichte Tropfwanne.

Auf diese Weise ist eine flüssigkeitsdichte Doppelwandigkeit (zweite Barriere) gewährleistet.

Der Folientank besitzt eine mechanisch-optische Füllstandsanzeige. Als Sonderausstattung ist eine kontinuierliche Fernanzeige des Füllstand möglich.

Bei WHG- Flüssigkeiten kann der Auffangraum von einer Leckmeldung und der Folientank von einer Überfüllsicherung überwacht werden.

Überfüll- und Leckmeldung geben bei Ansprechen oder Störung der Sonden einen optischen und/oder einen akustischen Alarm.

Mit diesem Konzept ist der Lagercontainer so beschaffen, dass bei ordnungsgemäßer Aufstellung und Handhabung eine Verunreinigung von Boden und Gewässer nicht zu befürchten ist.

Aus Sicherheitsgründen werden die FLTC`s meisten mit den u.a. Angaben angeboten.

20`FLTC©Tankcontainer 23 000 Liter
40`FLTC©Tankcontainer 46 000 Liter

Entladung eines Flexitanks:

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 8724.